Hauptinhalt

 

Corona Kurzarbeit Sozialpartnervereinbarung

Formular Sozialpartnervereinbarung

 

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen!

Oben finden Sie die zwischen der Österreichischen Zahnärztekammer und dem Österreichischen Gewerkschaftsbund – Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier abgeschlossene Sozialpartnervereinbarung zur Kurzarbeit - Phase 3.

Wir machen darauf aufmerksam, dass für diese weitere Phase der Kurzarbeit entsprechend den politischen Vorgaben für alle österreichischen Betriebe und Arbeitnehmer andere Bedingungen gelten als bei den bisherigen Phasen. Insbesondere kann die Arbeitszeit nunmehr – außer in wenigen Ausnahmefällen - nur auf 30-80% reduziert werden und der Durchrechnungszeitraum beträgt sechs Monate. Weiters wurde ein standardisiertes Prüfungsverfahren über die wirtschaftliche Betroffenheit der jeweiligen Ordination eingeführt, was die Erstellung einer Prognoserechnung2020/2021 mit Umsatzangaben aus dem Jahr 2019 erfordert. Obwohl diese Prognoserechnung nur für Unternehmen mit mehr als fünf Dienstnehmern verpflichtend vom Steuerberater zu erstellen ist, raten wir dazu, für die Stellung des Antrags auf Kurzarbeit samt Beilagen jedenfalls Ihren Steuerberater heranzuziehen.

Außerdem empfehlen die Sozialpartner ÖZÄK und GPA-djp zur Anerkennung der Leistung, der Bereitschaft, des Einsatzes und der Aufwände/Einbußen der Arbeitnehmer/innen im Corona-Jahr 2020 die Auszahlung einer Corona-Prämie in der Höhe von € 300,- bzw. für Angestellte, die weniger als 20 Wochenstunden beschäftigt sind, in der Höhe von € 150,-. Die eventuelle Auszahlung einer solchen Prämie ist derzeit sowohl sozialversicherungs- als auch lohnsteuerrechtlich begünstigt.   

Welche Schritte sind zur Bewilligung der Corona-Kurzarbeit erforderlich?

  1. Herunterladen der Sozialpartnervereinbarung/Einzelvereinbarung (Sie enthält bereits die Zustimmung des Präsidenten der ÖZÄK)
  2. Zustimmung der MitarbeiterInnen zur Corona-Kurzarbeit einholen
  3. Ausfüllen der Sozialpartnervereinbarung/Einzelvereinbarung sowie Unterschrift der betroffenen MitarbeiterInnen auf Seite 17
  4. Eine Übermittlung der ausgefüllten Sozialpartnervereinbarung/Einzelvereinbarung an die Österreichische Zahnärztekammer oder Ihre zuständige Landeszahnärztekammer ist nicht mehr notwendig.
  5. Antragstellung erfolgt beim AMS Ihres Bundeslandes, dazu benötigen Sie die ausgefüllte Sozialpartnervereinbarung/Einzelvereinbarung sowie den ausgefüllten AMS Antrag https://www.ams.at/unternehmen/personalsicherung-und-fruehwarnsystem/kurzarbeit/downloads-kurzarbeit
  6. Das AMS nimmt danach Kontakt mit der Gewerkschaft auf, die der Kurzarbeit innerhalb von 48 Stunden die Zustimmung verweigern kann.
  7. Danach trifft das AMS eine endgültige Entscheidung und informiert Sie danach darüber

Hier noch die Adressen der Landesstellen des AMS:

AMS Wien: ams.wien(at)ams.at

AMS NÖ: ams.niederoesterreich(at)ams.at

AMS OÖ: ams.oberoesterreich(at)ams.at

AMS Stmk: ams.steiermark(at)ams.at

AMS Bgld: ams.burgenland(at)ams.at

AMS Tirol: ams.tirol(at)ams.at

AMS Salzburg: ams.salzburg(at)ams.at

AMS Vorarlberg: ams.vorarlberg(at)ams.at

AMS Kärnten: sfu.kaernten(at)ams.at